Abschied von Martha

Nein, bei uns ist kein geliebtes Haustier gestorben. Wir verabschieden uns fĂŒr diese Saison von einem unserer Lieblings Herbst/Winter MĂ€dchen Kuschel Pulli Schnitte, der Martha von milchmonster (Werbung).

Wir lassen sie mit einem lachenden und einem weinenden Auge ziehen. Mit einem weinenden, weil nun die wundervollen Kombinationen im Schrank landen und im kommenden Herbst vermutlich nicht mehr passen werden. Vielleicht sollten wir den Kindern bis dahin einfach nichts mehr zu essen geben, dann wachsen sie langsamer….?
Bevor uns jetzt jemand das Jugendamt schickt, freut sich Corinna erstmal kurz, dass sie drei MĂ€dchen hat und die Pullis entsprechend weiter rĂŒcken. Jetzt kommen wir natĂŒrlich auch auf das lachende Auge zu sprechen, was uns einen lustvollen Ausblick auf die kommenden Sommerschnitte erlaubt und der Herbst natĂŒrlich wieder tolle und viele neue Marthas bringt.

Wir stellen euch die „mini Martha“ nun nochmal kurz vor.

Dieser tolle Schnitt ist nicht nur schnell gemacht, er ist auch waaaaahnsinnig wandelbar.

Die Anleitung bringt schon eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten mit wie z.B. eine Shirt-oder KleiderlĂ€nge sowie zwei Ärmelvarianten. Des weiteren lĂ€sst sich der obere Abschluss als Kapuze, als breiten Kuschelkragen oder einfach mit einem HalsbĂŒndchen gestalten. Genauso ist es Dir ĂŒberlassen, ob Du die Ärmel und den Saum umsĂ€umst oder mit einem BĂŒndchen versiehst. So, haben wir etwas vergessen? Jepp, selbstverstĂ€ndlich gibt es auch die Wahl, ob du Taschen dazu haben möchtest oder nicht. Wie konnten wir das nur vergessen… Ihr seht, Kombinationsmöglichkeiten ohne Ende. Und da ist jetzt noch nicht der ganze TĂŒddelkram und das Schischi dabei, was Ihr da ganz fantastisch anbringen könnt. Spitze, Paspel,….alles ist möglich. 

Ganz im Ernst, bei diesem Schnitt dauert es lĂ€nger die Teile zu kombinieren, als den Stoff dazu auszusuchen! Und das sagt hier jemand, der wirklich immer sehr, sehr lange braucht, bis er sich fĂŒr das passende Stöffchen entschieden hat.

Wir haben bis jetzt je um die drei Marthas genĂ€ht und die Lust daran ist uns noch lange nicht vergangen. Im Herbst steht dann auch mal eine Martha fĂŒr uns an.

Nun noch ein Mal mit der Martha spielen und dann ab in den Schrank.

Alles andere als perfekt…

Bei so vielen Marthas KANN einfach nicht alles glatt gehen. Da gab es Taschen, die Falsch aneinander genĂ€ht wurden, nervige Paspeln, falsch ausgedruckter Schnittbogen und und und…
Manchmal dauert es auch bei den kleinen, kritischen TrÀgern etwas bis die Martha vollends zum Lieblingsteil geworden ist. Das macht Mama dann wieder stolz und Lust auf mehr.

Wir wĂŒnschen euch viel Spaß beim NĂ€hen.

Liebe GrĂŒĂŸe, Stefanie und Corinna

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.