Blätterteig Tannenbäume

Heute haben wir uns zu einem gemütlichen Nachmittag getroffen. Was gibt es schöneres als bei diesem Schmuddelwetter mit einer Tasse Tee, Gebäck und Kerzenschein mit Freunden zusammen zu sein.

Da kommen die kleinen Blätterteig Tannenbäume genau richtig. Sie sind schnell gemacht und super lecker. Man kann sie nach Lust und Laune gestalten und so ist für den süßen aber auch herzhaften Gaumen was dabei.

Und so werden sie gemacht:

Den fertigen Blätterteig ausrollen und halbieren. Die eine Hälfte des Teiges nach belieben belegen und mit der anderen Hälfte bedecken. In unserem Fall haben wir den einen Teil deftig, mit selbst gemachten Pesto belegt und den andere Teil mit Erdbeermarmelade. Hier ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Jetzt das Ganze noch in Streifen schneiden, zu einem Tannenbaum formen, aufspießen und bei 220° 10 Minuten in den Ofen. Hmmmm….lecker!!

Alles andere als perfekt…

Eigentlich war geplant, die Tannenbäume in einem hohen Glas, als Strauß zu präsentieren, nur leider hat meine Schere es nicht geschafft die Spieße zu kürzen. Aber auf einem Teller mit selbst gemachten Keksen sehen sie auch toll aus, oder?

Mit der Marmelade musste Plan B her, denn aus dem Nutella Glas konnte man wirklich nichts mehr rausholen… welche Mäuse waren das? Egal, schmeckt mindestens genauso gut.

 

Einen schönen 3. Advent wünschen wir Euch,

Stefanie und Corinna

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.